Was ist Wasser Methanol Injection und was tut es?

Erst ein paar Basics / Basisdinge.
Ein Verbrennungsmotor braucht ein Gemisch von Brennstoff (Benzin, Diesel oder Autogas) und Luft um sich entzünden zu können. Je mehr Gemisch entzündet wird, desto größer ist die Entzündung im Brennraum und desto größer ist das Vermögen.

Früher dachte man: je größer der Zylinderinhalt ist, desto größer ist das Vermögen. Mit einer besseren Regulierung/Feinstellung, Verteilung und Momenten der Entzündung ist es heutzutage möglich das gleiche Vermögen aus viel kleineren Motoren zu gewinnen.
Fakt ist natürlich: je größer die Explosion im Brennraum, desto kräftiger läuft der Motor. Aber der Zylinderinhalt ist beschränkt - man kann darum auch nur eine  beschränkte Menge einfüllen. Aber wenn nun das Gemisch mit Druck in den Brennraum hineingepresst wird? Dann kann man eine größere Menge des Gemisches als gewöhnlich hinzufügen.

Hier tritt der Turbocharger ins Bild. Die Luft jedoch, die durch den Turbo in das Einspritzstück gepresst wird ist heiß und ist daher ausgedehnt. Darum hat ein moderner Turbo oft einen so genannten Intercooler, der die Luft abkühlt bevor diese in das Einlasssystem (Einspritzstück) kommt. Hiermit gewinnt das Vermögen an Menge da kältere Luft weniger Platz benötigt. Es ist also möglich, dass mehr Luft in den Brennraum gepumpt wird.

Wasserinjektion oder Wasser- Methanol- Injektion ist ein System, wobei ein Gemisch von Wasser und Methanol in das Einlasssystem gespritzt wird während es auf dem Weg in den Brennraum ist. Die Injektion von Wasser und Methanol verstärkt  das "chemische Intercooling"  in Ihrem Motor.

Wasser- Methanol- Injektionen sind sehr geeignet für Turbo/Kompressormotoren. Durch das einspritzen des Wassernebels in das Einlasssystem sinkt die Einlasstemperatur wodurch der Motor zuverlässiger wird oder auf einem höheren Turbodruck laufen kann. Parallel dazu kriegt Ihr Motor durch das hinzugefügte Methanol einen extra "Boost"!

------------ Cool is Better © 2010